Softlaser

Von Softlasern spricht man, wenn deren optische Leistung unter 100 mW liegt. Mit diesen Wellen wird die Energie und der Zellstoffwechsel der Zelle aktiviert und dadurch körpereigene schmerzstillende Endorphine ausgeschüttet und kann dadurch optimal in der Schmerzbehandlung eingesetzt werden. Zusätzlich führt die Laserbestrahlung zu einer Ausdehnung der Blutgefäße und zur Bildung von Abwehrstoffen. Auch in der Behandlung von Wunden hat sich die Softlaser Therapie bestens bewährt, Wundränder und Narben werden elastischer und die Gefäßneubildung wird optimal unterstützt. Besonders die Kürze der Therapie ist hervorzuheben, dadurch tolerieren die Pferde die Behandlung besonders gut.

In folgenden Fällen ist die Softlasertherapie besonders wirksam:

Therapieresistente Wunden
Bisswunden und Verletzungen
Gelenkschmerzen Bänderverletzungen Sehnenverletzungen Wundheilungsstörungen nach chirurgischen Eingriffen Verbrennungen Verletzungen nach Extrationen Wirbelsäulenprobleme usw.